Willkommen...

...auf der Seite vom Ruder-Bundesligaachter des Rudervereins Berlin von 1878 e.V. 

Nach der Gründung des Achters im Herbst 2012, nahm das Flaggschiff des RVB im Jahr 2013 erstmalig am Format der Ruder-Bundesliga teil.

Nach dem Aufstieg in der Premierensaison und dem darauf folgenden Abstieg, konnte sich das Team in diesem Jahr erneut den Aufstieg in die 1.Liga erarbeiten.

Vormerken!!!

 

Voraussichliche Bundesligatermine für 2016:

28.05.2016 RBL Frankfurt

18.06.2016 RBL Münster

09.07.2016 RBL Berlin

27.08.2016 RBL Leipzig

10.09.2016 RBL Hamburg

Berichte:

Internationale Langstrecke "Silberner Riemen"

 

Am 24.Oktober bestritten wir die letzte Regatta für diese Saison: In Neukölln veranstaltete die Rudergesellschaft Wiking zum 123. Mal ihre traditionsreiche Langstreckenregatta. Wie schon einen Monat zuvor hatten wir wieder 7 km hinter uns zu bringen. Wir konnten gegen starke Konkurrenz einen 6. Platz erringen. Eine Besonderheit der Regatta: die letzten 350m der Langstrecke werden als eingenständige Sprintzeit gegeneinander gewertet und die schnellsten Boote qualifizieren sich für ein Sprinttunier nach dem K.O.-System im Anschluss an die Lagsreckenregatta. Hierfür konnten wir und eindeutig qualifizieren und dann im folgenden Wettkampf nocheinmal einen guten dritten Platz belegen.

Langstreckenregatta "Quer durch Berlin"

 

Am 10.10. starteten wir auf einer Regatta mit für uns sehr ungewohnter Distanz: 7km galt es zu bestreiten. Der Kurs der Strecke machte dem Regattanamen alle Ehre, denn die Teilnehmer ruderten von Spandau aus bis mitten ins Herzen Berlins, wo es direkt vor dem Bundeskanzleramt zum Zieleinlauf kam. Vor riesigen Zuschauermengen überquerte ein Boot nach dem nächsten die Ziellinie. Am Ende erreichte unser Team einen guten dritten Platz.

Rowing Champions-League

 

Durch unsere starken Leistungen an den beiden lezten Bundesligarenntagen der Saison wurde uns noch in Hamburg eine Wild-Card und damit die Startberechtigung für die Rowing-Championsleague 2015 angeboten, die wir natürlich geehrt annahmen. Am 20.September war es dann soweit: Vor außergewönlicher Kulisse, direkt vor der Oberbaumbrücke in Berlin trafen die besten Sprintachter Europas aufeinander. Nach fünf harten Rennen konnten wir uns gegen so starke Konkurrenz über unseren 7. Platz freuen.

Fünfter Renntag

 

Am 12.9. ging es für uns zum letzen mal in diesem Jahr zur Ruder-Bundeliga. Finaler Austragungsort war wie jedes Jahr die Binnenalster in Hamburg. Unser Ziel war es, an die guten Leistungen des vorhergegangenen RBL-Wochenendes anzuknüpfen. Dies gelang uns durchgehend und wir holten erneut den Tagessieg. Damit schoben wir uns in der Gesamtwertung auf Tabellenplatz drei vor und sicherten uns damit zugleich den Aufstieg in die erste Ruder-Bundesliga.

Vierter Renntag

 

Am 15.8. reisten wir zum vorletzten mal in dieser Saison zum RBL-Renntag. Diesmal sollten die Rennen erstmals in der RBL-Geschichte in Leipzig ausgetragen werden. Unser Team war hochmotiviert und so konnten wir alle fünf Rennen dieses Tages für uns entscheiden. Damit holten wir den ersten Platz an diesem Renntag.

Dritter Renntag

 

Am 18.7. wurde auf dem Aasee in Münster der dritte Renntag der RBL ausgetragen. Am Ende des Tages mussten wir uns mit einem etwas enttäuschenden fünften Platz zufrieden geben.

Zweiter Renntag

 

Am 12.6. ging es für unseren Kader zum zweiten Renntag der Prodyna-Ruderbundesliga nach Hannover, wo am nächsten Tag auf dem Maschsee die Rennen stattfinden sollten. Letztendlich konnten wir den vierten Platz erreichen.

 

 

Erster Renntag 

 

Der erste Renntag der Ruder-Bundesliga 2015 wurde am 16.5.2015 in Frankfurt ausgetragen und ging für unser Team mit einem guten 5. Platz zu Ende.

78- Achter findet ersten Unterstützer für die kommende RBL- Saison

 

Kurz vor Ende des Jahres gibt es gute Nachrichten im Lager der 78- Achter. Für die kommende RBL- Saison unterstützt der Sportnahrungshersteller "Sponser" den 78- Achter mit ihrer Fachkenntnis und ihren Artikeln.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Erfolg bleibt aus!

Mit einem nur 9 Mann starken Kader ging es am Freitag nach Dortmund zum 2. Renntag der PRODYNA Ruder-Bundesliga. Trotz der vielen Ausfälle hatten wir ein gutes Gefühl mit im Gepäck, die letzten drei Wochen wurde gut gearbeitet, was uns optimistisch stimmte für Dortmund.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Mit einer Bruchlandung in die 1. Liga

Am Samstag früh war die Welt noch in Ordnung, die erste Trainingsausfahrt der neuen Ruder-Bundesliga (RBL) Saison stand an und das gesamte Team war guter Dinge. Nach knapp einer Stunde auf dem Wasser, stimmte uns die Ausfahrt recht optimistisch im Hinblick auf unseren ersten Start in der 1. Liga. Das Wetter stimmt, das Wasser war recht glatt und Wind wehte auch nicht übermäßig, also alles in allem gute Anzeichen für das Zeitfahren gegen den Palmberg Achter aus Lübeck.

Quelle: C-F Ratz

Mission „Klassenerhalt“

 

Nach einem starkem Saisonabschluss in Hamburg und einem knallhartem Herbstprogramm, dass die Norddeutschen Meisterschaften und zahlreichen Langstrecken Regatten beinhaltete, ging es für das gesamte Team des DWB-Holding Achters Berlin vom Ruderverein Berlin von 1878 e.V. auf den Boden der Tatsachen zurück.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Hamburg, Ziel erfüllt

 

In Kassel haben wir schon unser Minimalziel erreicht und in Hamburg sollte die Krönung erfolgen.

Ziel vor dem ersten Rennen war es die Konkurrenz zu dominieren und eine Klasse Zeit im Zeitrennen heraus zufahren, denn die ersten vier Plätze ersparen sich das Achtelfinale und können somit Kräfte sparen. Im Zeitrennen ging es gegen den Protected Gold Achter Dresden der noch alle Chancen hatte aufzusteigen.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Ruf der ersten Liga

 

Nur noch wenige Tage bis zum heiß erwarteten Finale der PRODYNA Ruder-Bundesliga. Voller Erwartungen und Hoffnung schauen wir zu diesem Höhepunkt unserer ersten Saison dieser großartigen Liga.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Kein Glück in Kassel

 

Nach einer kurzen Vorbereitungszeit von nur zwei Wochen fuhr der DWB-Holding Achter Berlin mit viel Erwartungen nach Kassel zum 4. Lauf der PRODYNA Ruder-Bundesliga.

 

Die Vorbereitung auf Kassel wurde zwar von Verletzungssorgen geprägt, so dass drei Sportler aus der Stammmannschaft nicht mit im Boot saßen, trotz dessen rechnete sich die übrige Mannschaft einen Platz auf dem Treppchen aus! 

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Vor Kassel nur Schlamassel

 

Es wird ein spannender vierter Renntag der PRODYNA Ruder-Bundesliga für den DWB-Holding Achter Berlin.

Schon kurz nach Duisburg gab es erste Zwangsumstellungen in der Stammbesetzung. Co-Schlagmann Oliver Rothe ist nach einem dramatischen Unfall am Dienstag den 6. August für die nächste Zeit ausgefallen.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Erfolg eines bärenstarken Teams

 

Der DWB-Holding Achter Berlin hat erneut einen Renntag der PRODYNA Ruder-Bundesliga dominiert.

 

Dieses Mal von Anfang an. Der DWB-Holding Achter zeigte schon im Zeitrennen seine volle Dominanz und fegte wie ein Wirbelwind über die Strecke.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Duisburg eine Strecke vieler Entscheidungen

 

Dieses Wochenende geht es mit dem DWB-Holding Achter Berlin auf die Wedau-Regattabahn zum 3. Lauf der RBL. Nach vielen Sonnenstunden auf dem Wasser sind die Sportfreunde rund um Spitzenruderer Hagen Rothe erfreut in einen weiteren Wettkampftag der PRODYNA Ruderbundesliga (RBL) zu starten.


8. Neuköllner Firmenruder-Regatta



Am Samstag ging es zwar nicht über die volle 350 Meter RBL Distanz, doch bei der 8. Neuköllner Firmenruder-Regatta der RG Wiking gab es für alle Zuschauer drei packende Rennen zweier Ruder-Bundesliga Mannschaften zu sehen.

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Ausgebaut und weggeschoben

 

Am 2. Rennwochenende in Rüdersdorf hat die Mannschaft des DWB-Holding Achter Berlin seinen Vorsprung in der 2. PRODYNA Ruder-Bundesliga weiter ausgebaut. Mit konsequenten Schlägen hat sich das Team an der Tabellenspitze Zug um Zug weiter abgesetzt.

Neues von New Wave

 

Zum 2. Renntag gibt es noch mal eine positive Nachricht für den DWB-Holding Achter Berlin. Pünktlich zum ersten Start am Samstag in Rüdersdorf sind die neuen Wettkampf-Einteiler der Marke NEW WAVE fertig geworden.

Das Team des DWB-Holding Achters Berlin freut sich nun in Rüdersdorf mit neuer „Arbeitskleidung“ an den Start gehen zu können.

Wir bedanken uns auf diesem Weg bei unserem Ausrüster NEW WAVE.

Vom Regen in den Kraftraum

 

Die Mannschaft des DWB-Holding Achters Berlin hat sich intensiv auf den 2. Renntag der PRODYNA Ruder-Bundesliga (RBL) in Rüdersdorf bei Berlin vorbereitet.

 

In den letzten Wochen war deutschlandweit schlechtes Wetter, Berlin war da keine Ausnahme...

Quelle: PRODYNA Ruder-Bundesliga

Wie auf Flügeln zum Sieg

 

Ein wirklich gelungener Saisonauftakt, des DWB Holding-Achter Berlin. Im 1. Jahr und am ersten Wettkampftag errudert der Achter aus Berlin die Goldmedaille in der 2. PRODYNA Ruder-Bundesliga (RBL).
  



"Rein in den Mai(n)"

Am 11.Mai ist es soweit, das Team um Trainer Karsten Brodowski hat sich intensiv auf diesen ersten  Wettkampf vorbereitet. Gemeinsam bestreiten wir diesen ersten Tag der PRODYNA Ruder-Bundesliga (RBL).

Folgend ein Interview mit Trainer Karsten B.

106. Große Bremer Ruderregatta

 

Der 78-Achter nimmt langsam Fahrt auf. Auf der 106.Großen Bremer-Regatta zeigte das Team des 78-Achter in unterschiedlichen Bootsklassen eine hervorragende Leistung.

Vorbereitung Grünau

 

Auch auf der Berliner-Frühjahrs-Regatta in Grünau war unser 78er-Ruder-Bundesliga Team in mehreren Disziplinen vertreten.



Sponsor gefunden


Liebe Fans und Unterstützer, noch vor dem ersten Renntag der PRODYNA Ruder-Bundesliga Saison wurde der erste Meilenstein erfolgreich gemeistert. Seit dieser Woche besitzt der 78-Achter Berlin einen starken Partner an seiner Seite.



Jahresauftakt auf dem Ergo

 

Der erste Wettkampf des Jahres war der Nudelsprint bei der Rudergesellschaft Hellas Titania. Die 78-Mannschaft war mit großer Beteiligung am Start. Es konnten viele Podestplätze erkämpf werden doch ein besonderes Highlight war der Sieg in der Vereinsstaffel, mit neuem Rekord.

DIRS 2012

 

Die Ketten glühten und der Schweiß floss. Auf der 350 Meter Distanz ging es sowohl gegen Ruder-Bundesliga Teams aus der 1. als auch 2. Liga am Ende gab es einen guten 3. Platz

Die T-Frage

 

Lange hat es gedauert, viele wurden gefragt, viel wollten aber konnten nicht, viele Absagen auf Grund von Arbeit oder Familie doch am Ende hat sich alles zum Guten gewandt.



Der rotgoldene Herbst

 

Die Herbstsaison sollte den Startschuss in Werder haben, doch sind an beiden Renntagen die 8+ Rennen ausgefallen.
Damit wurde der Beginn auf den 3. Oktober verschoben, den Tag der deutschen Einheit und zur internationalen Langstrecken Regatta “Rund um Wannsee”.

Vormerken:

28.05.2016 RBL Frankfurt

18.06.2016 RBL Münster

09.07.2016 RBL Berlin

27.08.2016 RBL Leipzig

10.09.2016 RBL Hamburg

Unsere Partner:

Hier gehts zum Ruderverein Berlin von 1878 e.V.:

Hier gehts zur Bundesliga-Homepage:

Verfolgen Sie unsere Aktivitäten:

Folgen Sie uns auf Facebook: